next

Artist on Facebook

Artist on Youtube

The Big Swamp
Slide-Gitarre, Blues-Harp, Bass schaffen einen unverwechselbaren Stil. „Scharfer Juke-Joint-Sound aus Hildesheim“, staunten die Redakteure von „Gitarre & Bass“ nach den ersten Aufnahmen. Die Musik von The Big Swamp fließt durch die Gehörgänge wie feuriger Whiskey durch die Speiseröhre. Die Band schwimmt in denselben Gewässern wie Shawn James, Foghat, R.L. Burnside, Jack White, Wucan, Siena Root oder Blackberry Smoke. Das dritte Album „Come Over, Come Home“ erscheint am 29. September. Gemastert wurde es in Nashville, Tennessee. Verantwortlich war TrueEast-Mastering. Dieselben Klangkünstler machten bereits den Vorgänger, das gefeierte „Heavy Load“, zum Hörerlebnis. Die Aufnahmen von allen drei Silberlingen entstanden in den 7V-Studios von Achim Sauer.

Marius Tilly Band
Sich selbst neu erfunden hat Marius Tilly. mit seinem aktuellen Album: „Nebula Rising“ (M.i.G. Music/ Indigo) präsentiert den deutschen Sänger/Gitarristen, der bislang in postmodernen Bluesrock-Gefilden unterwegs war, als gereiften Songschreiber sowie Interpreten im Spannungsfeld von Alternative und Rock. „Mir war es wichtig“, betont der Mann aus dem Ruhrgebiet, „dass die Lieder keine Vorlage sind, um mich als Instrumentalist in Szene zu setzen. Stattdessen steht das Songwriting im Fokus.“ Die künstlerische Umorientierung mündete in der Konsequenz, dass der Zusatz „Band“ aus dem Gruppennamen gestrichen wurde und die mit Rhythmusduo „zu 90% live eingespielte Platte“ unter „Marius Tilly.“ erscheint. Dass „der beste Newcomer Deutschlands“ bei der 2014er Ausgabe des Rock-Wettbewerbs „Global Battle Of The Bands“ sehr erdverbunden und bodenständig ist, wird er 2016 deutschlandweit live unter Beweis stellen. Ende April steht ein Konzert mit den Aussie-Rockern Vdelli an, bevor es Anfang Mai zu vier Terminen mit zwei weiteren Trios geht - Kamchatka (Power-Stoner-Bluesrock aus Schweden) und The Brew (Gitarrenrock aus Groß- britannien), gefolgt von diversen Solo-Shows.

Hier bekommt Ihr Tickets: